Vom Mädchen zur Frau


Viele Mädchen und junge Frauen, die das erste Mal zur Frauenärztin gehen, haben ein wenig Angst davor. Das kommt oft davon, weil sie nicht wissen, was da so geschehen wird. Das kann ich gut verstehen und darum möchte ich hier ein bisschen erzählen, was dich so erwartet.



Wenn du zu mir kommst, werden wir uns erstmal ein bisschen über dich unterhalten. Ich werde dir ein paar Fragen stellen, z.B. wie es dir geht oder ob du Schmerzen hast. Vielleicht hast du ja auch Veränderungen an deinem Körper bemerkt, die dich beunruhigen. Wir werden uns dabei viel Zeit nehmen, damit du auch wirklich in Ruhe alle Fragen stellen kannst. Anschließend werde ich dich untersuchen. Aber keine Angst, ich werde dir vor jedem Schritt erklären, was ich machen werde. Wenn du vor etwas Angst hast oder eine Untersuchung nicht machen lassen willst, sag es mir einfach!

Die Untersuchung selbst setzt sich meist aus folgenden Teilen zusammen:
  1. eine Tastuntersuchung deines Bauches
  2. eine Tastuntersuchung deiner Brust
  3. eine Untersuchung deiner Scheide und deines Muttermundes
  4. eine Ultraschalluntersuchung

Während der Untersuchung erkläre ich dir, was ich mache und auch was ich z.B. am Ultraschallgerät erkennen kann. Wenn du Fragen hast, dann kannst du sie auch jederzeit während der Untersuchung stellen. Und denk dran: Es gibt keine dummen Fragen! Alles was dich beschäftigt ist wichtig und ich erkläre es dir gerne, wenn etwas unklar ist.
Nach den Untersuchungen setzen wir uns wieder zusammen und ich erkläre dir noch einmal ganz genau, was ich gesehen habe. Wenn noch andere Untersuchungen - z.B. eine Blutabnahme - notwendig sind, dann werden wir diese jetzt noch machen.
Ich hoffe, du kannst dir nun vorstellen, wie eine Untersuchung in meiner Ordination abläuft. Zum Abschluss möchte ich dir noch ein paar Gründe aufzählen, wann junge Frauen zum Frauenarzt gehen sollten: